Ankara – Sonntagspicknick

Eine der Lieblingsfreizeitbeschäftigungen in der Türkei ist das Picknicken. Schon seit jeher ist es Sitte und Brauch die Stühle vor das Haus zu stellen und den Kaffee draussen zu trinken.

In den Grossstädten erfordert es einiges an logistischer Organisation, dass die ganze Familie draussen im Grünen picknicken kann. Erst muss die gesamte Grossfamilie ins Auto verfrachtet werden, dann gilt es einen Platz zu finden, der mit dem Auto gut erreichbar ist. Die prall gefüllten Kühlboxen wollen schliesslich nicht allzu weit geschleppt werden.

Ein reichhaltiges Picknick im Grünen

Da sich Picknicken grosser Popularität erfreut, sind die guten Plätze, insbesondere im Sommer sehr gefragt. Umso glücklicher, wer einen geeigneten Platz findet. Die Teppiche werden ausgerollt, der Grill angezündet und die Frauen entlocken den Kühlboxen, die am Tage zuvor, liebevoll zubereiteten Köstlichkeiten. Je reichhaltiger gedeckt der Boden, je grösser die Teilnehmerzahl am Festmahl, desto besser!

Allen, die Einblicke in ein Stück gelebte Alltagskultur in der Türkei nehmen möchten, sei an einem Sonntagnachmittag ein Besuch an den nachfolgenden Plätzen empfohlen. Die fröhliche, unbeschwerte Stimmung, gepaart mit Grilldüften von jedem Eckist unvergesslich. Gut möglich, dass man irgendwo eingeladen wird, sich dazu zu setzen – denn die Freizeit wird in der Türkei vorzugsweise mit einer grossen Gruppe Freunde oder Familie verbracht.

 Beliebte Picknick-Plätze um Ankara sind:

  • Emirgan Korusu (Emirgan Wäldchen)

Dieser Park ausserhalb Ankaras ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Es gibt drei bunte Pavillons, ebenso stehen Tische, Wasser (kein Trinkwasser) und Toiletten zur Verfügung. Gegen eine Gebühr ist es möglich, mit dem Auto in den Park hinein zu fahren. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch, im April, wenn die Tulpen in allen Farben blühen und die Umgebung verzaubern.

  • Karagöl (Schwarz-See)

Rund 74km vom Stadtzentrum von Ankara liegt der Schwarz-See. In der Berglandschaft gibt es zahlreiche Quellen und einen kleinen Kratersee. Es gibt Spazierwege und malerische Picknick-Plätze, auch Campieren ist möglich. Quellwasser, Toiletten, Tische und Bänke stehen zur Verfügung. Zudem ist es eine Möglichkeit, sich das Mittagessen, selber zu besorgen: im See darf nach  Forellen geangelt werden. Eine Eintrittsgebühr wird verlangt.

  • Stausee Cubuk I. Baraji

Rund 10 Kilometer nördlich des Zentrums, auf dem Weg Richtung Flughafen, gibt es bewaldete Hänge mit geeigneten Stellen für ein Picknick. In der Parkanlage unterhalb des Staudammes, gibt es verschiedene Restaurants, für einen Stopp.

  • Beynam Ormani (Beynam Wald)

Der Beynam Atatürk Wald befindet sich 45km ausserhalb von Ankara. Der Ort lässt sich am besten mit dem eigenen Auto erreichen. Auf der Ankara – Konya Hauptstrasse, muss die Ausfahrt Bala genommen werden. In der baumlosen Steppe, liegen die Überreste eines ehemals grossen Waldgebietes. Ausgedehnte Wanderwege führen in die Ausläufer des Elma Dagi – dem 1862m hohen Hausberg Ankaras, wo im Winter gar Ski gelaufen werden kann. Im Wald gibt es sowohl Tisch-/Bankkombinationen, als auch einen Supermarkt und ein Restaurant. Das eigene Grillgerät darf mitgenommen werden. Der Eintritt kostet.

  • Ankara – AOC

Dieser Platz ist lediglich 10km vom Stadtzentrum Ankaras entfernt. Entsprechend beliebt ist er an schönen Sommertagen. Die Infrastruktur ist ähnlich gut, wie an anderen Plätzen. Es stehen Tische, Grillgeräte, Wasser und Toiletten zur Verfügung – kurz um alles, das es braucht, damit der Ausflug ins Grüne gelingt.

  • Kızılcahamam Soguksu Milli Parki

Dieser Nationalpark liegt in einer Höhe von 1000 – 1700 Meter. Zahlreiche Thermalbäder laden zu einem Besuch. Bereits in der römischen Zeit wurden die Mineralquellen, die bis 45° erreichen, genutzt. Heute steht ein Badehaus und verschiedene Badebecken zur Verfügung. Im Park können zudem 160 verschiedene Vogelarten, darunter die vom Aussterben bedrohten Bartgeier, beobachtet werden. Neben Wanderwegen gibt es verschiedene Möglichkeiten für ein Picknick. Ein Ausflug von grossem landschaftlichen Reiz.

 Packen Sie die Kühlbox – Ideen für ein gelungenes Picknick

Fragt sich, was denn eingepackt werden könnte, um ein gelungenes Picknick veranstalten zu können.

Das ist in der Türkei ganz leicht! Überall gibt es tellergrosse Fladenbrote zu kaufen. Dazu etwas cremigen Hummus (Kichererbsen-Mus), marinierte Oliven, frittierte Falafel-Bällchen, Köfte (Hackfleisch-Bällchen), Zucchini-Küchlein, Joghurt-Sauce und etwas knackigen Salat. Zum Dessert gibt es frische Früchte, süsses Baklava (Gebäck aus Blätterteig mit gehackten Nüssen, getränkt mit Zuckerwasser) oder Kekse. Nicht fehlen darf Tee dazu.

Oder, man macht es den Einheimischen gleich und kauft sich ein schönes Stück Lammfleisch oder einen fangfrischen Fisch. Fast auf allen Plätzen stehen Grillroste und Brennholz zur Verfügung. Als Beilage empfehlen sich ebenfalls knuspriges Brot und etwas Salat oder auch gefüllte Weinblätter. So steht einem gemütlichen Nachmittag nichts im Wege!

Wer sich kulinarisch gerne etwas inspirieren lassen möchte: